Diese 8 Hautpflegetipps sorgen für eine bessere Haut als teure Produkte

Das Wetter ändert sich und Sie müssen vorsichtiger mit Ihrer Haut umgehen. Befolgen Sie diese von einem Dermatologen empfohlenen Hautpflegetipps.

Wenn es um Hautpflege geht, geben wir uns oft dem Irrglauben hin, dass das Hinzufügen verschiedener oder mehrerer Hautpflegeprodukte unserer Haut hilft, gesund zu bleiben. Es stellt sich heraus, dass es für Ihre Hautgesundheit ein bisschen riskant sein kann.

Dr. Kiran Lohia, Dermatologe, Allgemeinmediziner und Kosmetiker, sprach dies in einem Instagram-Post an. „Bei der Hautpflege geht es nicht nur darum, welche Produkte man kauft und wie man sie verwendet. Ein großer Teil unserer Hautpflegeroutine sind unsere Lebensgewohnheiten!“

Außerdem gibt der Experte ein paar Tipps für die tägliche Hautpflege. Da Holi auch gleich um die Ecke ist, können diese Tipps Ihnen helfen, Ihre Haut auf die Feier vorzubereiten und Hautprobleme an diesem Holi in Schach zu halten.

Probieren Sie diese alltäglichen Hautpflegetipps aus und sehen Sie selbst den Unterschied:

1. Befeuchten Sie Ihre Haut

Tragen Sie für eine gesunde und aknefreie Haut eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf Ihr Gesicht auf. Feuchtigkeitscreme bildet eine Schutzbarriere auf Ihrer Haut und schützt die Haut vor den rauen Auswirkungen der Umwelt, die Ihre Haut trocken und stumpf machen können.

2. Begrenzen Sie die Zuckeraufnahme

Eine zuckerreiche Ernährung kann Ihre Haut anfälliger für Akne und andere Hautkomplikationen machen. Wenn Sie also den Zucker einschränken, können Sie möglicherweise die Insulinmenge verringern, und als Folge davon wird auch die Öl- und Akneproduktion abnehmen. Was ist mehr? Weniger Zucker zu essen reduziert auch die Entzündung der Haut.

Zucker kann sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken. Bild mit freundlicher Genehmigung: Shutterstock

3. Begrenzen Sie die Badezeit

Langes Duschen kann zu Akne, trockener und juckender Haut führen. Aufgrund der Trockenheit lässt Ihre Haut Bakterien durch rissige Haut eindringen, was zu Hautinfektionen führt. Begrenzen Sie Ihre Duschzeit also auf 10-15 Minuten und baden Sie mit lauwarmem Wasser, um Trockenheit zu vermeiden.

4. Rasieren Sie sich sorgfältig

Sich öfter und öfter zu rasieren ist schlecht für deine Haut. Rasieren Sie sich also seltener und vorsichtiger. Befeuchten Sie Ihre Haut vor der Rasur immer und tragen Sie eine Creme oder ein Gel auf. Dann in Haarwuchsrichtung rasieren. Spülen Sie den Rasierer nach jedem Wischen mit dem Rasierer. Trage Feuchtigkeitscreme auf, wenn du fertig bist.

5. Konsultieren Sie regelmäßig einen Dermatologen

Wenden Sie sich bei Hautproblemen, die sich nicht bessern, immer an Ihren Hautarzt. Konsultieren Sie außerdem regelmäßig einen Dermatologen für eine bessere Hautgesundheit.

6. Verwalten Sie den Stresspegel

Selbst wenn Sie ein gesundes Hautpflegeprogramm einhalten und die richtige Flüssigkeitszufuhr aufrechterhalten, kann Stress all Ihre Bemühungen zunichte machen. Stress erhöht die chemische Produktion und macht Ihre Haut empfindlicher und reaktiver. Versuchen Sie also, Ihren Stresspegel zu senken.

Tipps zur HautpflegeBefreien Sie sich von Stress für eine bessere Gesundheit. Bild mit freundlicher Genehmigung: Shutterstock

7. Peelen Sie regelmäßig

Peelings sollten Teil Ihrer Hautpflegeroutine sein. Das Peeling hilft, abgestorbene Hautzellen, Keime und Bakterien zu entfernen. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, die Haut weich und hydratisiert zu halten. Aber übertreibe es nicht mit dem Peeling, da es sonst die Barriereschicht der Haut beschädigen kann.

8. Weniger ist mehr, verwenden Sie die Produkte wie angegeben

Wenn es um die Haut geht, ist mehr nicht immer besser. Verwenden Sie in der Tat nur wenige Zutaten und verwenden Sie sie wie angegeben.

Also meine Damen, befolgen Sie diese Tipps und Sie werden Veränderungen in Ihrer Haut erleben!

Leave a Reply

Your email address will not be published.